Übrigens…

0
2071

„Hühnchen ohne Sexualleben” mit „One Time Sex-Stäbchen”
Der Besuch in einem Pekinger Restaurant ist in der Regel für Ausländer abenteuerlich, insbesondere, wenn sie lesen, dass man „Hühnchen ohne Sexualleben” oder „rot gebrannten Löwenkopf ” bestellen kann. Dazu gibt es die beliebten „One Time Sex-Stäbchen” oder besser gesagt Einmal-Essstäbchen. Manchmal belustigt, aber vor allem verwirrt, peinlich berührt oder sogar geschockt beklagen sich viele Ausländer schon seit langem über Fehlübersetzungen in chinesischen Speisekarten. Und ihre Beschwerden sind häufig begründet, da es sich bei „Hühnchen ohne Sexualleben” in Wirklichkeit einfach nur um zartes, junges Hühnchenfleisch und bei „rot gebranntem Löwenkopf ” um geschmorte Schweinefleischbällchen in brauner Soße handelt.
Aber solche skurrilen Erlebnisse in Pekinger Restaurants werden vielleicht schon bald der Vergangenheit angehören. Wenn die Stadtverwaltung es schafft, ihren Plan, 3.000 chinesische Gerichte korrekt ins Englische zu übersetzen, in die Tat umzusetzen, und falls die Übersetzungen angenommen werden, werden ausländische Besucher der Hauptstadt hoffentlich nicht mehr mit fragwürdig formulierten Speisekarten konfrontiert werden. Das städtische Amt für Auswärtige Angelegenheiten hat ein Buch veröffentlicht, in dem englische Übersetzungen chinesischer Gerichte empfohlen werden, um Restaurants dabei zu helfen, bizarre Übersetzungen zu vermeiden. Ein erneuter Anlauf der Hauptstadt, die kulturellen Abgründe für ausländische Reisende in China zu überbrücken…

(hk, Ausgabe 10, S.10)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here