Shandong: Natur pur auf dem Tai Shan!

0
1912

Die Provinz Shandong ist für seine vielfältige Landschaft bekannt. Neben der 3.000 Kilometer langen Küste, die sich entlang des Golfs von Bohai und des Gelben Meeres schlängelt, hat die Provinz besonders im Süden auch einige Gebirge. Auch die großen Flüsse und vielen Seen sorgen dafür, dass Shandong zu einer der schönsten Provinzen Chinas gehört. Shandong liegt an der ostchinesischen Küste, am Unterlauf des Gelben Flusses. Über 95 Millionen Menschen leben in der Provinz. Damit ist es nach Guangdong die meist besiedelte Provinz Chinas. Jinan, die Hauptstadt von Shandong ist mit 6 Millionen Einwohnern für chinesische Verhältnisse recht klein.

Das wohl bekannteste Naturhighlight der Provinz ist der Berg Tai Shan etwa 100 Kilometer südlich der Provinzhauptstadt Jinan gelegen. Er ist einer der fünf heiligen Berge des Taoismus und gilt seit 1987 auch als UNESCO Weltkultur- und Weltnaturerbe. Mit seinen 1.545 Metern Höhe galt er zu Kaiserzeiten als der höchste Berg der Welt und viele Kaiser kamen hierher, um dem Himmel Opfer darzubringen. Um den Gipfel des Berges zu erreichen, können Sie die 6.293 Stufen nehmen, die über eine 9 Kilometer lange Strecke nach oben führen. Für den Aufstieg sollten Sie in etwa vier bis fünf Stunden einplanen. Wenn Sie sich den schweißtreibenden Aufstieg ersparen möchten, können Sie auch die Seilbahn nehmen, die Sie ohne Mühen fast bis zum Gipfel bringt. Viele Besucher kommen hierher, um sich den Sonnenaufgang vom Gipfel aus anzusehen. Ein zwar sehr anstrengendes Unterfangen, doch ein Erlebnis, was sicherlich unvergesslich bleiben wird. Es besteht übrigens auch die Möglichkeit, in einer der Gipfelherbergen zu übernachten. Neben der einmaligen Landschaft gibt es rund um den Tai Shan Berg auch noch viele weitere Sehenswürdigkeiten zu besichtigen, wie zum Beispiel den Dai und den Lingquan Tempel.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here