Chinesisches Generalkonsulat Frankfurt: Empfang zum 66. Nationalfeiertag

0
883
Das Foto zeigt Generalkonsul Liang bei seiner Ansprache. 
Das Foto zeigt Generalkonsul Liang bei seiner Ansprache. 

29.9.2015, Frankfurt a.M. – Überwältigend war die Zahl der Gäste, die der Einladung des chinesischen Generalkonsuls in Frankfurt, LIANG Jianquan, am 28.9. zum Empfang anlässlich des 66. Nationalfeiertags in das renommierte Hotel „Villa Kennedy“ folgte. In seinem Grußwort bilanzierte Generalkonsul Liang die wirtschaftliche Situation in der VR China, die trotz mancher schwarzmalerischer Schlagzeile als gut und konsolidiert zu bezeichnen sei. Anlässlich des 70. Jahrestages des Sieges gegen Japan kommentierte der Generalkonsul, dass die Feierlichkeiten kein Blick zurück im Zorn seien, dass vielmehr der Blick auf eine harmonische Gestaltung der künftigen Weltordnung gerichtet sein müsse. Was die Beziehungen der VR China zu Deutschland betreffe, seien diese noch niemals in der Vergangenheit so gut und intensiv gewesen wie in der aktuellen Gegenwart. Das gelte speziell auch für die Entwicklung in seinem Konsularbezirk, der die Länder Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland umfasst. Hier habe es eine erneute Zunahme des Wirtschaftsaustauschs gegeben. Stolz sei er auch darauf, dass es inzwischen 15.000 chinesische Studenten in seinem Konsularbereich gebe. Als besondere Höhepunkte bezeichnete er die Reise des rheinland-pfälzischen Vize-Ministerpräsidentin und Wirtschaftsministerin Eveline Lemke nach China in diesem Jahr und eine geplante große Wirtschaftsdelegationsreise von Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Baden-Württemberg) nach China im Jahre 2016. Für die Hessische Landesregierung hob Europastaatssekretär Mark Weinmeister den hohen Stellenwert der bilateralen Beziehungen für das Land Hessen hervor. Kulturell wurde das Programm von Darbietungen der Sängerin YAN Fei Fei und des Tenors ZHU Deng Peng umrahmt. 

(bo.)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here