Design- und Vertriebszentrum für chinesische Bademoden in Oberursel

0
721

8.10.2015, Oberursel – Die nordchinesische Provinz Liaoning ist ein Zentrum der chinesischen Bademodenproduktion (80 % der Gesamtproduktion des Landes), in der Stadt Huludao findet sogar jährliche Bikini-Festivals statt. Mit dem Rohbaufest eines Europäischen Design- und Vertriebszentrums am 1.10. in dem nördlich Frankfurts gelegenen Oberursel durch die Tian Cheng China GmbH haben die chinesischen Bademodenproduzenten nunmehr dazu angesetzt, Fuß auch auf dem europäischen Markt zu fassen. Die Tian Cheng China GmbH mit Sitz in Oberursel ist die Europäische Tochter der Xincheng Tiancheng Swim Ltd. Co, einem Verbund der Bademodenhersteller aus der Provinz Liaoning. Gebaut auf dem 4000 Quadratmeter großen Areal wird ein innovatives Designcenter mit Räumen für Ausstellungen und Modeschauen, in dem Bademoden für den europäischen Markt entwickelt und präsentiert werden können. Oberursels Bürgermeister Hans-Georg Brum, einer der aufgeschlossensten hessischen Rathauschefs in Sachen Asien- und insbesondere China-Kontakte, konnte im Hinblick auf die Bedeutung des Ereignisses eine hochrangige politische Delegation aus China zu dem Fest begrüßen. Sie wurde geleitet durch DU Ben Wei, Mitglied im Provinz-Rat zur Förderung des internationalen Handels und ehemaliger Bürgermeister der Stadt Huludao. Die Tian Cheng China GmbH wurde repräsentiert durch  Geschäftsführer ZHANG Dongyuan und Finanzchefin YAO Li Hua. Als besonderes Geschenk hatte Delegationsleiter Du den Oberurselern eine kreative Idee mitgebracht:  „Wir feiern in Huludao drei Mal im Jahr ein Bademodenfest, vielleicht können wir das auch in Oberursel einführen“

(bo.)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here