Tianjin baut weltgrößte „Klonfabrik“

0
1456

23.11.2015, Beijing – Die Verwaltung der Tianjin Economic-Technological Development Area (TEDA) und die Gentechfirma Sinica wollen zusammen die weltgrößte „Klonfabrik“ bauen. Eine entsprechende strategische Zusammenarbeit wurde bereits unterzeichnet.

Die Firma Sinica wird die größte Fabrik zum Klonen von Tieren in der Tianjiner Entwicklungszone TEDA gemeinsam mit dem medizinischen Institut der Peking-Universität, der Tianjin International Joint Academy of Biomedicine und dem südkoreanischen Institut SOOAM BIOTECH errichten. In der Fabrik sollen Hunde mit spezifischen Funktionen, hochwertige Rinder und Spitzen-Rennpferde geklont werden.

Für das Projekt ist eine Investition von 200 Millionen Yuan (knapp 30 Millionen Euro) geplant. Zur Fabrik gehören spezifische Labors, eine Produktionslinie für das Klonen von Tieren, eine genetische Datenbank sowie ein Präsentationszentrum für die wissenschaftliche Bildung.

Sinica ist die Tochtergesellschaft des chinesischen Konzerns Boyalife, der zusammen mit SOOAM BIOTECH schon ein Joint Venture für das kommerzielle Klonen gegründet hat. Das chinesisch-südkoreanische Joint Venture hat in mehreren Ländern – unter anderem auch in China – bereits 550 geklonte Hunde für Spezialaufgaben an Zollstellen, auf Flughäfen oder bei der Polizei verkauft.

(German.people.cn)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here