Der Überdruss

2
1817

Mo Yan

Unionsverlag

2012

In der Hölle hadert der Großgrundbesitzer Ximen Nao mit seinem grausamen Tod. Nein, er war kein Feind der Revolution und hat seine Bauern gut behandelt! Der Höllenfürst Yama erlaubt ihm, in sein früheres Haus zurückzukehren. Doch welch ein Missgeschick, er wird als Esel wiedergeboren. Auch dem Esel ist kein glückliches Leben beschieden, wieder und wieder wird er neu geboren – als kraftstrotzender Stier, als oberschlauer Affe. Mo Yans zutiefst menschlicher Roman ist ein funkelnder Bilderbogen, sprühend vor Komik und berührend durch Anteilnahme. (dca)

2 KOMMENTARE

  1. Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich lese gerade das Buch von Frank Sieren „Angst vor China“
    und bin ziemlich beeindruckt.
    Ausserdem möchte ich gerne Geschäftsverbindungen mit der Chinesischen Wirtschaft eingehen, evtl. können Sie mich dabei unterstützen.

    Freue mich auf Ihre Antwort

    Mit freundlich Dankenden Grüßen

    Wolfgang Wobido
    65553 Limburg/lahn

    • Hallo Wolfgang,
      Welche Hilfe benötigen Sie denn?
      Hier in Hamburg wäre die Handelskammer z.B. eine gute Anlaufstelle.
      Alles Gute für 2021
      Ulrike Hecker
      Redakteurin

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here