Shanghai will seine Bevölkerungszahl bis 2040 auf 25 Millionen beschränken

0
1307
Foto: CTH

Die Stadtregierung Shanghai hat am Montag einen Plan zur Stadtentwicklung bis 2040 bekannt gegeben und die öffentliche Konsultationsphase eingeleitet. Zukünftig sollen nicht mehr als 25 Millionen Menschen in der Stadt leben.

Statistiken zufolge betrug Ende 2015 die Zahl der Menschen mit ständigem Wohnsitz in Shanghai 24,15 Millionen. Mit dem am Montag veröffentlichten Entwicklungsplan zielt die Regierung der Stadt darauf ab, Shanghai bis 2040 zu einem internationalen Zentrum für Wirtschaft, Finanzen, Handel und Logistik sowie für wissenschaftliche Innovation und Kultur werden zu lassen.

Zhuang Shaoqin, Leiter des Shanghaier Büros für Stadtplanung und Bodenressourcen, erklärte, dass Shanghai seine öffentlichen Einrichtungen und Infrastruktur verbessern und die Zahl der kleinen und mittelgroßen Eigentums- und Mietwohnungen erhöhen werde.

Da die Shanghaier Regierung ein negatives Wachstum der insgesamt bebauten Fläche vorsieht, soll diese 2040 weniger als 3.200 Quadratkilometer groß sein, einschließlich eines strategischen Leerstands von 200 Quadratkilometern.

Shanghai will sich zudem verstärkt mit benachbarten Städten integrieren. Im Zuge dessen soll eine Metropolregion bestehend aus Shanghai, Suzhou, Wuxi, Nantong, Ningbo, Jiaxing und Zhoushan gebildet werden. Menschen sollen dadurch zukünftig in der Lage sein, innerhalb von 90 Minuten jede dieser Städte zu erreichen. (http://german.people.com.cn/)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here