Chinesischer Lieferdienst baut Flotte in Europa auf

0
379

STO Express ist der erste große chinesische Lieferdienst, der seine eigene Flotte aus Flugzeugen und LKWs für die Belieferung in Europa eingerichtet hat. Das erste Flugzeug ist am Mittwoch in Prag gelandet.


Eine Arbeiterin der STO Express in Beijing
Das Unternehmen sagte, es wolle in den nächsten ein oder zwei Jahren ein Viertel des Marktes mit Chinabezug von großen weltweiten Lieferdiensten, wie DHL, UPS, TNT und FedEx übernehmen, da seine eigenen Entgelte nur halb so hoch seien, wie bei diesen.

STO Express wird wöchentlich drei Frachtflüge zwischen Hong Kong und Prag betreiben. Die eigene LKW-Flotte werde die Sendungen von Prag in alle europäischen Länder bringen, auch nach Großbritannien.

„Unsere eigenen Frachtflugzeuge und LKWs werden Kosten für die Kunden sparen, die Lieferzeiten um drei bis sieben Tage verkürzen, und wir können unseren Kunden jetzt einen vollständigen Lieferverfolgungsdienst bieten“, sagte Wayne Yu, Vizepräsident und Einsatzleiter bei STO Express Europe.

STOs Ankündigung kommt zu einer Zeit boomenden, grenzüberschreitenden E-Commerces. Statistiken des chinesischen Forschungsunternehmens iResearch zeigen, dass Chinas grenzüberschreitende Importe von 100 Milliarden Yuan (13,3 Milliarden Euro) im Jahr 2014 auf 150 Milliarden Yuan (20 Milliarden Euro) im vergangenen Jahr gestiegen sind. In diesem Jahr sollen sie 210 Milliarden Yuan (28 Milliarden Euro) erreichen.

Noch wichtiger ist das Wachstumspotential. Der weltweite grenzüberschreitende E-Commerce-Markt hatte 2014 ein Volumen von 207 Milliarden Euro und soll bis 2020 auf 900 Milliarden Euro wachsen, wie aus den gemeinsamen Untersuchungen von Accenture und AliResearch, Alibaba Groups Forschungsabteilung, hervorgeht.

Traditionell wird grenzüberschreitende E-Commerce-Logistik von Express-Lieferdiensten der westlichen Welt, wie DHL, UPS, TNT und FedEx, angeboten. Ihre hohen Kosten haben jedoch zur Entstehung spezialisierter chinesischer Lieferdienste, wie Dolphin Supply Chain, geführt.

Dolphin Supply Chain sei 2013 gegründet worden und habe seitdem ein enormes Wachstum mit einem Umsatz im vergangenen Jahr von etwa 150 Millionen Yuan (20 Millionen Euro) erlebt, was etwa zwei Prozent des gesamten grenzüberschreitenden E-Commerce-Importmarktes von sieben Milliarden Yuan (933 Millionen Euro) entspreche, sagte David Lee, Vorstandsvorsitzender von Dolphin Supply Chain. (german.china.org.cn)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here