Chinesisches Filmfestival in Düsseldorf und Frankfurt

0
102

Am 5.2. öffnet sich nach der Premiere 2016 in Berlin zum zweiten Mal der Vorhang für ein Chinesisches Filmfestival in Deutschland. Schauplätze werden dieses Mal Düsseldorf und Frankfurt a. M. sein.

Das Festival ist ein Gemeinschaftsprojekt der Nouvelles d’Europe Kultur- und Mediengruppe, der Beijing Film Academie und der Hireal Film & Television Media Corporation. Gezeigt werden zwischen dem 5. und dem 11.2. insgesamt 15 Filme im Original-Ton mit englischen Untertiteln. 9 Wettbewerbsfilme (Operation Mekong, Cock and Bull, Happiness, When Larry Met Mary, Never Said Goodbye, Blood of Youth, Mr. No Problem und Yan Zhenchang) werden begutachtet durch eine 10-köpfige deutsch-chinesische Jury aus Akteuren der Film- und Medienbranche.

Ihr Vorsitzender ist der renommierte chinesische Regisseur HU Guan. Verliehen werden Preise in den Bereichen bester Spielfilm, bestes Drehbuch,  beste Regie, bester Schauspieler und beste Schauspielerin. Alle Filme werden sowohl in Frankfurt als auch in Düsseldorf gezeigt. Veranstaltungsorte sind das Cinestar Metropolis in Frankfurt und das Cinestar Düsseldorf.

Eröffnet wird das Festival am 5.2. um 19 Uhr in Frankfurt im Rahmen einer feierlichen Eröffnungszeremonie durch den chinesischen Generalkonsul WANG Shunqing und der anschließenden Aufführung des Filmes „Mr. Six“. Die Preisverleihung erfolgt dann am 10.2. ab 17:15 Uhr in Düsseldorf. Einzelheiten zu Programm und Ticketerwerb finden hier. (bo)

Quelle: chinafilmfestival.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here