Xi Jinpings Staatsbesuch in Finnland und Treffen mit Donald Trump werden weltweit aufmerksam verfolgt

0
1768
Mar-a-Lago, ein Anwesen und National Historic Landmark (NHL) in Palm Beach, Florida. Quelle: Xinhua

Der chinesische Staatspräsident Xi Jinping wird nächste Woche Finnland einen Staatsbesuch abstatten und sich anschließend für ein Treffen mit seinem amerikanischen Kollegen Donald Trump nach Florida begeben. Während der viertägigen Reise, die am 4. April beginnt, wird er sich mit Trump auf dem Anwesen Mar-a-Lago treffen.

Mar-a-Lago, ein Anwesen und National Historic Landmark (NHL) in Palm Beach, Florida.
Quelle: Xinhua

Die internationale Gemeinschaft hegt hohe Erwartungen an dieses diplomatische Großereignis und hofft, dass die Reise ein positives Signal für Chinas Win-win-Kooperation mit Europa und den Vereinigten Staaten aussenden wird.

Finnland war eines den ersten westlichen Länder, die diplomatische Beziehungen mit China aufnahmen. Der 1953 unterzeichnete zwischenstaatliche Handels- und Zahlungsvertrag war der erste seiner Art zwischen China und dem Westen.

In den 1970er Jahren unterstützte Finnland China bei der Wiederherstellung seines legitimen Sitzes bei den Vereinten Nationen. Die bilateralen Beziehungen der beiden Länder haben sich in den letzten Jahren entlang der positiven Wegstrecke weiterentwickelt.

Es ist bemerkenswert, dass die weltbekannte Innovationsschmiede Finnland und China, das sich aktuell der Wirtschaftstransformation und der innovationsgetriebenen Entwicklung widmet, ihre ökonomischen Vorteile ergänzen und in mehreren Bereichen zusammenarbeiten können.

Xis Finnlandbesuch wird den bilateralen Beziehungen neue Lebenskraft einhauchen, das gegenseitige politische Vertrauen stärken und die pragmatische Zusammenarbeit in verschiedenen Bereichen festigen.

Sein Staatsbesuch in Finnland, zu einem Zeitpunkt, an dem sich die EU in einer kritischen Phase befindet, wird in diesem Jahr die erste Reise des chinesischen Staatsoberhaupts in ein EU-Mitgliedsland sein.

Vor kurzem hat die EU Feierlichkeiten zum 60. Jahrestag der Römischen Verträge abgehalten, während derer sie die „europäische Stimme“ zur Fortsetzung ihres Integrationsprozesses bekräftigt hat.

Als bedeutende Weltregion verfügt Europa über einen großen Einfluss auf die Weltarchitektur. Wie immer den europäischen Integrationsprozess unterstützend, erwartet China eine vereinigte, stabile, wohlhabende und offene EU.

Die bevorstehende Europareise des chinesischen Staatspräsidenten zeigt, dass sich China auf Grundlage einer strategischen und langfristigen Perspektive zur Schaffung der vier wichtigsten Partnerschaften mit der EU, für Frieden, Wachstum, Reform und Kultur, verpflichtet, und sich gemeinsam mit Europa um die Suche nach einer friedlichen, offenen, inklusiven und wohlhabenden Welt bemühen wird.

Das Treffen der Staatsoberhäupter von China und den Vereinigten Staaten, des größten Entwicklungslands sowie des größten entwickelten Lands, der zwei größten Volkswirtschaften der Welt, sorgt für weltweite Aufmerksamkeit.

Seit Trumps Amtsantritt haben die amerikanischen und chinesischen Staatsoberhäupter mittels Telefongesprächen und Nachrichten eine gesunde Kommunikation aufrechterhalten. Dank der engen Kommunikation und gemeinsamen Bemühungen von beiden Nationen entwickeln sich die bilateralen Beziehungen jetzt in eine positive Richtung.

In ihrem wichtigen Telefongespräch im letzten Monat haben beide Staatsoberhäupter die Bedeutung der Einhaltung der Ein-China-Politik bestätigt und skizzierten, indem sie die Förderung der bilateralen Beziehungen zur Erzielung größerer Fortschritte ausgehend vom neuen Startpunkt versprachen, einen Kurs für die zukünftigen bilateralen Beziehungen.

Während der kommenden Sitzung werden China und die Vereinigten Staaten die Kommunikation erhöhen und damit einen Weg für ihre Beziehungen sowie für die Zusammenarbeit auf bilateraler, regionaler und globaler Ebene aufzeigen.

In den Worten eines chinesischen Sprichworts: „Werden wichtige Angelegenheiten als Erstes angegangen,  dann sind sekundäre Fragen nicht schwierig zu lösen. Wer einmal den Gipfel des Bergs Tai erklommen hat, für den erscheinen andere Berge weit weniger anstrengend.“

In Anbetracht der Bedeutung der Beziehungen zwischen China und den Vereinigten Staaten für beide Länder und die Welt müssen sie bei der Entwicklung des Fahrplans für ihre Beziehungen historische Lehren berücksichtigen und weitsichtig denken.

Betrachtet man die Beziehungen aus einer historischen Perspektive, dann erkennt man, dass der Fortschritt in den bilateralen Beziehungen seit der Aufnahme der diplomatischen Beziehungen den beiden Völkern greifbare Vorteile gebracht und den Frieden, die Stabilität und den Wohlstand in der Welt sowie der Region gefördert hat.

Fakten belegen, dass Zusammenarbeit die einzige richtige Wahl für China und die Vereinigten Staaten darstellt. Die heutige Welt wettet auf eine stabilere Entwicklung der Beziehungen zwischen China und den Vereinigten Staaten, die aktuell bedeutende Chancen ergreifen können.

Die Financial Times kommentierte in einem Beitrag, dass „die Zukunft unserer Welt wesentlich von den Beziehungen zwischen den Vereinigten Staaten, einem jungen Land und der amtierenden Supermacht, und China, einem alten Reich und einer aufsteigenden Supermacht, abhängt“.

„Ganz gleich wie gegensätzlich die zwei Länder erscheinen mögen, sie verfügen über gemeinsame Interessen“, ergänzt der Artikel.

Der finnische Präsident Sauli Niinistö hat während seines Chinabesuchs 2013 gesagt, dass sich die entstehenden Kräfte in der wandelnden Welt erheben, und dass in solch einer globalisierten Welt der Gleichheit in den zwischenstaatlichen Beziehungen mehr Gewicht eingeräumt werden muss.

China hofft bei seinen Beziehungen mit Europa, den Vereinigten Staaten und anderen Parteien immer auf eine Stärkung der auf gegenseitigen Respekt und Gleichbehandlung basierenden Zusammenarbeit.

Die Welt hat jeden Grund zu glauben, dass Xis Besuche in Finnland und den Vereinigten Staaten von einem hohen Verantwortungsbewusstsein für die Geschichte und Zukunft geprägt sein werden. Eine engere Zusammenarbeit Chinas mit Europa und den Vereinigten Staaten wird den Frieden und die Entwicklung in der Welt stärken.(People’s Daily)

Skilanglauf in Lappland, Finnland.
Quelle: Arctic Incentives

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here