Neues Erdbeben in China: Xinjiang wird erschüttert

0
1456

Nur zehn Stunden nach dem Erdbeben in Sichuan kam es heute Morgen zu einem zweiten Erdbeben in China. Um 7.27 Uhr ereignete sich im Kreis Jinghe in der Mongolischen Autonomen Präfektur Bortala ein Beben der Stärke 6,6 auf der Richterskala. Der Bebenherd lag etwa 37 Kilometer von der in Xinjiang befindlichen Kreisstadt entfernt in 11 Kilometer Tiefe. Auch in den umliegenden Gebieten wie Shihezi, Changji und auch der Hauptstadt des Autonomen Gebiets, Ürümqi, war das Beben zu spüren. Bisher gibt es keine offiziellen Angaben über Tote und Verletzte. (cri)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here