Chinas Nukleareinrichtungen von jüngsten Beben nicht beeinflusst

0
928

Chinas Nukleareinrichtungen wurden durch das Erdbeben in der letzten Woche nicht beschädigt und die Umwelt wurde durch die nukleare Strahlung nicht beeinträchtigt. Dies gab das Ministerium für Umweltschutz am 9. August bekannt.

Durch die Erdbeben wurde kein Mitarbeiter in den nuklearen Anlagen getötet oder verletzt, fügte das Ministerium hinzu. Ein Erdbeben mit der Stärke 7.0 auf der Richterskala hat Jiuzhaigou in der südwestchinesischen Provinz Sichuan am 8. August getroffen. Andere Nachbeben ereigneten sich am 9. August im Bezirk Jinghe in der nordwestchinesischen Autonomen Region der Uiguren Xinjiang.

In der Zwischenzeit hat Minister Li Ganjie die Überprüfung der Überwachungseinrichtungen für Strahlung in den beiden von den Erdbeben getroffenen Gebieten geleitet. Damit sollen Sekundärdesaster durch die anliegenden Nuklearanlagen in den Erdbebengebieten verhindert werden. (cri)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here