3. Jahrestag CIIPA: Feier mit „Hidden Champions“ und Vertreter-Ernennung

0
20
Das Foto zeigt beim Ernennungsakt in Bonn v.l.n.r. CIIPA-Assist.Dir. YANG Xuan, CIIPA-Adv. Dr. Michael Borchmann, CIIPA-Direktor XU, SONG Jin, Prof. Dr. Simon, Frau Konsulin XU Lin (GK Düsseldorf) und Vize-Präsident Dieter Böning (AG Deutscher China-Gesellschaften).

Bonn – Die Eröffnung der CIIPA-Repräsentanz in Deutschland jährte sich in diesen Tagen zum 3. Mal. In einem kleinen Festakt am 9.10.2017 im ehemaligen Bonner Regierungsviertel erinnerte man an den Gründungsakt, ließ sich aus sehr „berufenem Munde“ über die Rolle der Hidden Champions“ unterrichten und bestellte einen CIIPA-Vertreter für Nordrhein-Westfalen.

Bereits 2012 hatten die Regierungschefs der VR China und Deutschlands beschlossen, dass das chinesische Handelsministerium in Deutschland eine Investitionsförderungsagentur einrichten werde, um deutsche und chinesische Unternehmen bei wechselseitigen Investitionen zu unterstützen. Am 10. Oktober 2014 war es dann soweit: Die damaligen Handels- bzw. Wirtschaftsminister Gao Hucheng und Siegmar Gabriel eröffneten förmlich die China International Investment Promotion Agency Germany (CIIPA – G). die ihren Sitz im Wirtschaftszentrum Frankfurt a.M. nahm. Hieran erinnerte nunmehr der vorgenannte Festakt auf dem Gelände der früheren baden-württembergischen Landesvertretung, als dessen Ehrengast CIIPA-Direktor XU Yaojun Professor Dr. Hermann Simon gewinnen konnte, den Schöpfer des heute weit zirkulierenden Begriffs der „Hidden Champions“. Einleitend erläuterte Direktor Xu die Entwicklung von CIIPA als staatlicher bilateraler Unternehmensplattform und die zwischenzeitlich erfolgte Ansiedelung der Vertreter verschiedener chinesischer Provinzen, Städte und Entwicklungszonen unter dem Dach der Repräsentanz. Als einen besonderen Erfolg der CIIPA in ihrer nunmehr dreijährigen Tätigkeit nannte Direktor Xu die Gründung der chinesisch-deutschen Industriestädteallianz.

Den Begriff „Hidden Champions“ erläuterte Prof. Simon in einem Interview mit der „China Rundschau“ (Chefredakteur HU Xudong) ausführlich. Er beschreibe wenig bekannte, aber global tätige Mittelständler mit weltweit führenden Produkten auf ihrem Sektor. Die Kriterien für die Aufnahme unter diesen Begriff wurden von Prof. Simon ausführlich beschrieben. Wichtig für den Erfolg seien Innovationsfreudigkeit und die Konzentration auf die eigene Sparte. Aufgrund von Gemeinsamkeiten von Ingenieurstrukturen in Deutschland und China sei zu erwarten, dass chinesische Unternehmen in Zukunft ebenfalls eine große Rolle unter den Hidden Champions spielen würden. Zudem bestätigte Prof. Simon Planungen, nach der ersten Einrichtung eines „Hidden-Champios-Forschungsinstitutes“ in Berlin ein zweites in China folgen zu lassen. Abgerundet wurde der Festakt durch den Anstich der Jubiläumstorte und die Ernennung von Herrn SONG Jin zum neuen CIIPA-Repräsentanten in Nordrhein-Westfalen. (bo)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here