Künstliche Intelligenz entwirft neue Routen für städtischen Transport

0
1667
Ein selbstfahrendes Auto von Chinas Suchmaschinen-Gigant Baidu

Gähnen, sinkende Augenlieder, die Gefahr des Einnickens – in der Zukunft werden diese Anzeichen von Erschöpfung aufgezeichnet, woraufhin eine Warnung erklingen wird, die den Fahrer anhält, zu stoppen. An Bord wird sich nämlich ein Künstliches-Intelligenz System befinden, das Informationen über die Gesichtsausdrücke sammelt, verarbeitet und den Fahrer gegebenenfalls auf die Gefahr aufmerksam macht. „Die Künstliche Intelligenz wird uns eines Tages dabei helfen, Unfälle zu vermeiden, die von Müdigkeit verursacht werden“, sagte Ye Jianjie von der Firma „Sense Time“, der Entwickler des Systems.

Bei der 19. „China Hi-tech Fair“, einer Messe für Hochtechnologie, die am Dienstag in Shenzhen zu Ende gegangen ist, wurden spezielle Produkte für Künstliche Intelligenz ausgestellt. Diese könnten die Entwicklung des Transportwesens für immer verändern, indem der Verkehr sicherer gemacht wird und die Straßen weniger verstopft sein werden.

Beim Pavillon für Künstliche Intelligenz zeigte Tong Xianqiao ein autonomes Fahrsystem. Tong mit einem Doktorand für Roboterwissenschaften hat in diesem Jahr und zwei Partnern ein Geschäftsmodell in Shenzhen entwickelt, nachdem er seinen Job in den Vereinigten Staaten aufgegeben hatte.

Die Box auf dem Autodach, die das Team entwickelt hat, hat den Straßenverkehrstest im Silicon Valley bestanden, wodurch es normalen Autos möglich ist, auch ohne Fahrer zu fahren. „Die Testfahrt hat ungefähr 30 Minuten gedauert, und der Unterschied mit der vorgesehenen Route lag bei nur fünf Zentimetern“, sagte er.

Im üblicherweise zugestauten Hangzhou, dem Sitz des E-Kommerz Giganten Alibaba, hat die Künstliche Intelligenz den städtischen Transport optimiert. Das smarte Transportsystem wird auch „Gehirn der Stadt“ genannt und wurde von Aliyun programmiert, dem Unterarm von Alibaba für Cloud-Computing.

Wang Jian, ein technischer Mitarbeiter von Alibaba sagte, das System analysiert den Verkehrsfluss in Echtzeit und adjustiert danach die Verkehrsampeln. Seit dem Start im Oktober 2016 ist die durchschnittliche Geschwindigkeit der Autos um 15 Prozent angestiegen, während die Verstopfung während der Rush Hour um 9,2 Prozent gesunken ist, sagte Wang.

Im Stadtbezirk Xiaoshan bekommen Einsatzfahrzeuge der Rettung automatisch grünes Licht bei allen Kreuzungen, was die Zeit der Rettungsfahrten um die Hälfte reduziert hat.

Im Juli hat der Staatsrat, also das chinesische Kabinett einen nationalen Plan für Künstliche Intelligenz vorgelegt. Der Plan besagt, dass die Industrie für Künstliche Intelligenz ein größerer neuer Wachstumsmotor werden und das Leben der Menschen bis zum Jahr 2020 verbessern solle. Es wurde das Ziel gesetzt, dass China ein großes Zentrum für Künstliche Intelligenz werden und die Welt in diesem Bereich bis zum Jahr 2030 anführen solle.

Anwendungen von Künstlicher Intelligenz im Transportwesen sind ein heißer Sektor für Investments. Nach Angaben des Forschungsinstituts von Tencent im Juli haben die Finanzierungen für fahrerlose Fahrsysteme in China 10,7 Milliarden Yuan (1,6 Milliarden US-Dollar) erreicht. Es ist der dritte Industriezweig für Künstliche Intelligenz nach Gesichtserkennung und Sprachverarbeitung.

Zu Beginn des Monats hat das Ministerium für Wissenschaft und Technologie eine Innovationsplattform für Künstliche Intelligenz angekündigt. Dabei geht es um fahrerloses Fahren in Kooperation mit Baidu sowie um „Stadtgehirne“ in Kooperation mit Alibaba. „Künstliche Intelligenz macht den Stadtverkehr sicherer und effizienter“, sagte Peng Jinzhan, ein Entwickler von fahrerlosen Fahrsystemen. (german.china)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here