Stadt Magdeburg schließt Kooperationsvereinbarung mit Handelsministerium der VR China ab

0
267
Im Stadtrats-Sitzungssaal des Rathauses Vertreter der Stadt und der CIIPA-Delegation, u.a. Beigeordneten Rainer Nitsche (6.v.l.) und Direktor XU Yaojun (rechts daneben)

6.12.2017, Magdeburg – Magdeburg, Landeshauptstadt Sachsen-Anhalts, unterhält bereits seit 2008 eine sehr lebendige Städtepartnerschaft mit der nordchinesischen Stadt Harbin. Nunmehr schloss die Stadtregierung am 6.12.2017 im Magdeburger Rathaus eine Vereinbarung zur weiteren Vertiefung der beiderseitigen Wirtschaftsbeziehungen mit dem chinesischen Handelsministerium ab.

Die im Juli 2008 zwischen Magdeburg und Harbin nach bereits zuvor bestehendem intensivem Kontakt beider Seiten abgeschlossene förmliche Städtepartnerschaft hat in der Folgezeit zu einem äußerst aktivem und vorbildhaftem bilateralem Austausch geführt, der unter allen deutsch-chinesischen Partnerschaften seinesgleichen sucht (vgl. die Chronologie unter: http://www.magdeburg.de/index.php?&ModID=7&FID=37.11787.1&object=tx%7C37.11787.1). Demgemäß plant die Stadt auch zum zehnjährigen Jubiläum der Partnerschaft im kommenden Jahr besondere Festlichkeiten. Zu einem weiteren Ausbau dieser bilateralen Beziehungen kam es am 6.12.2017 im Rathaus der Landeshauptstadt Magdeburg: Hier unterzeichneten als Vertreter der Stadtregierung Beigeordneter Rainer Nitsche (zuständig für Wirtschaft, Tourismus und regionale Zusammenarbeit) und als Vertreter der chinesischen Seite Direktor XU Yaojun, Leiter der China International Investment Promotion Agency Germany (CIIPA-G) als deutscher Repräsentanz des chinesischen Handelsministeriums, eine entsprechende Vereinbarung. Gegenstand dieser Vereinbarung ist es, die beiderseitigen Netzwerke (Branchencluster) regelmäßig zusammenzubringen und den bilateralen Investitionsaustausch zu fördern. Im besonderen Fokus stehen dabei die Branchen Automobil und Fahrzeugkomponenten, intelligente Fertigung und chemische Industrie. Mit der Umsetzung der Vereinbarung wurden die entsprechenden Fachabteilungen der Stadt und der CIIPA-Beauftragte für Magdeburg, Dr. Reiner Berger (Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt), beauftragt. Eingebunden war der Abschluss der Vereinbarung in weitere Gespräche der CIIPA-Delegation in Magdeburg, so mit den Ministerien für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung sowie für Landesentwicklung und Verkehr, mit der Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt, dem Kompetenzzentrum Stadtumbau sowie der Technologietransfer und Investitionsförderung Magdeburg GmbH. Der Delegation der CIIPA gehörten auch Vertreterinnen und Vertreter der Städte Panjin, Taicang und Yantai an. (bo)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here