China mit neuer Rekordbeteiligung auf „Heimtextil 2018“

0
255
Repräsentanz eines Unternehmens aus Nantong/Jiangsu, v.l.n.r YU Minfang, YANG Lu und LI Jinglan

9. – 12.1.2018, Frankfurt a.M. – Während im Bekleidungsbereich die jährliche „Intertextil“ in Shanghai die weltweit führende Leitmesse ist, kommt diese Funktion im Bereich sonstiger Textilien der Frankfurter „Heimtextil“ zu. Auf der vom 9. – 12.1.2018 stattfindenden Heimtextil 2018 hatten chinesische Firmen nicht nur unter allen Ausstellern „die Nase vorn“, vielmehr übertraf man auch noch die eigene Rekordbeteiligung aus dem Jahre 2017.

Die Messe Frankfurt, zu 60% im Besitz der Stadt Frankfurt und zu 40% im Besitz des Landes Hessen, ist umsatzmäßig die größte Messe in Deutschland und geschichtlich die älteste der Welt. Sie gehört auf dem Messesektor zu den bedeutendsten „Global Playern“ mit Tochtergesellschaften und Repräsentanzen in insgesamt 178 Ländern weltweit. Sie führt jährlich 148 Handelsmessen und –Ausstellungen durch, davon 99 im Ausland. Die Frankfurter Heimtextil ist die größte internationale Fachmesse für Wohn- und Objekttextilien. Als erste Fachmesse des Jahres in Frankfurt ist sie ein Stimmungs- und Trendbarometer für das neue Geschäftsjahr. Detlev Braun von der Geschäftsleitung der Messe Frankfurt kommentierte den Rahmen der diesjährigen Heimtextil mit den Worten: „Mit 2975 Ausstellern aus 64 Ländern ist die Heimtextil im achten Jahr in Folge auf Wachstumskurs und schreibt ihre beachtliche Erfolgsgeschichte in einem herausfordernden Markt fort“. Und unter diesen Ausstellern nahmen erneut Firmen aus der VR China mit 534 Unternehmen nach 519 im Jahre 2017 die Spitzenposition ein. Noch nicht einmal eingerechnet sind hier weitere gesondert gelistete Unternehmen aus Hongkong ((30) und Taiwan (55). Mit deutlichem Abstand folgen Indien (395) und Deutschland (315) auf den Plätzen zwei und drei. (bo)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here