Tour durch Europas schönste Städte

0
258

22.1.2018, Frankfurt a.M. – Eine „Geschäftsreise in Europas schönste kleine Städte“ startete am 22.1.2018 in Frankfurt a.M. eine elfköpfige chinesische Delegation, bestehend vornehmlich aus Stadtentwicklern, aber auch aus Vertretern anderer Unternehmensbereiche. Hintergrund ist der in der VR China bestehende Trend, nach der beschleunigten Städtemodernisierung der Aufbruchjahre nunmehr einen rekonstruierenden Historismus mehr und mehr zu intensivieren.

Obwohl Frankfurt a.M. nicht zu den „kleinen Städten“ gehört, bildete die Mainmetropole doch die erste Besuchsstation. Hintergrund dürfte das Dom-Römer-Projekt sein, besser bekannt als Neue Altstadt. 2007 beschloss die Frankfurter Stadtverordnetenversammlung, das durch den Krönungsweg der römisch-deutschen Könige und Kaiser geschichtlich bedeutsame und im Krieg durch Bomben zerstörte Gebiet zwischen Rathaus „Römer“ und Kaiserdom neu zu gestalten. Neben der historisierenden, kleinteiligen Bebauung wurde viel Wert auf eine möglichst genaue historische Wiederherstellung des Straßennetzes gelegt. Die Eröffnung der Neuen Altstadt ist im September ds.J. vorgesehen. Über den Stand dieses Projektes und insbesondere bereits weitgehend fertiggestellte Gebäude informierten sich die chinesischen Besucher. Vorgeschaltet war ein Empfang im Amt des Oberbürgermeisters durch den Leiter des Bereiches Internationale Angelegenheiten, Eduard Hechler. Hechler erläuterte den Besuchern die Grundzüge der geschichtlichen und städtischen Entwicklung Frankfurts ebenso wie die herausragende Internationalität und Metropolfunktion der Stadt.

Nach einem Kurzbesuch bei der Darmstädter Waldspirale, erbaut in der farbenfrohen und von irregulären Formen geprägten Architektur des berühmten Wiener Künstlers Friedensreich Hundertwasser, stand Heidelberg folgend auf dem Programm der chinesischen Delegation. Hier informierte man sich über das Bild historischen Altstadt, der Universität und natürlich auch über das Schloss. Der nächste Anschauungsbesuch galt der historischen Altstadt von Baden-Baden, bevor die Besucher Deutschland in Richtung Frankreich (Colmar) und Italien wieder verließen.

 

Das Foto zeigt die Delegation bei ihrem Empfang beim Magistrat der Stadt Frankfurt, in der Mitte Delegationsleiterin Frau JUANG Jin-Hwa, rechts daneben der Leiter des Internationalen Bereichs der Stadt Frankfurt, Eduard Hechler

(bo)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here