CRI-Kommentar: Huawei-Verbot von Australien ist unbegründet

0
23
Huawei

Dieser Artikel erschien zuerst auf germanCRI

Vor kurzem hat die australische Regierung in einer verworrenen Erklärung mit der Ausrede der sogenannten „Cyber-Sicherheit“ eine Beteiligung des chinesischen Telekommunikationskonzerns Huawei am Aufbau des 5G-Netzwerks in Australien verboten. So ist das Geschäft der Firma in Australien gestört worden.

Die Ausrede „Cyber-Sicherheit“ ist auf allen Ebenen unbegründet.

Erstens hat Huawei laut öffentlichen Angaben als der weltweit größte Telekommunikationslieferant mit 45 der 50 wichtigsten internationalen Telekommunikationsbetreiber Kooperationen gepflegt. Zudem umfassen seine Geschäfte 170 Länder, was die alltägliche Telekommunikationsnachfrage von mehr als ein Drittel der Bevölkerungen weltweit auch deckt. Ohne eine Cyber-Sicherheit von Huawei würden globale Telekommunikationskonzerne nicht mit der Firma kooperieren.

Zweitens hat Huawei als der größte 4G-Technologielieferant in Australien auf der technologischen Ebene nicht nur die Konkurrenz auf dem lokalen Telekommunikationsmarkt gefördert, sondern auch die Breitbandnetz- bzw. Telekommunikationskosten der lokalen Konsumenten gesenkt.

Drittens haben auf der Industrieebene angesichts der Globalisierung sowohl Huawei, Nokia, Ericsson, als auch Apple ähnliche globalisierte Versorgungs- und Produktionsketten, an denen „Made in China“ beteiligt ist. Selbst wenn Australien eine Beteiligung von Huawei am 5G-Netzwerkaufbau ablehnt, sollen die meisten 5G-Anlagen von anderen Firmen auch in China hergestellt werden.

Im Wesentlichen ist die chinesisch-australische Kooperation von gegenseitigem bzw. gemeinsamem Nutzen geprägt. In den vergangenen Jahren hat Huawei aufgrund der Innovation auf dem australischen Markt große Profite gemacht, und Australien hat wiederrum auch wegen der Produkte und Dienstleistungen von Huawei die Optimierung der Informationsanlagen und die Umwandlung der Digital-Wirtschaft beschleunigt. Sowohl die Unternehmen und als auch die Bevölkerung haben tatsächlich davon profitiert. Kommerzielle Fragen dürfen auf keinen Fall politisiert werden. Wenn Australien die Chancen der Informationstechnologien ergreifen und ein ökonomisches Wachstum in Zukunft verwirklichen will, soll das Land vorurteillos innovative Unternehmen wie Huawei bei der Beteiligung an seinem Entwicklungsprozess begrüßen. (germanCRI)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here