Schöne Zukunft der „Guangdong-Hong Kong-Macao Greater Bay Area“

0
122
Hongkong

Dieser Artikel erschien zuerst auf germanCRI.

Beijing

Der chinesische staatliche Radiosender Radio China International hat am Montag in einem Kommentar die schöne Zukunft der Metropolregion „Guangdong-Hong Kong-Macao Greater Bay Area“ im Süden Chinas dargelegt.

Im Kommentar hieß es, nun sei China dran, die „Guangdong-Hong Kong-Macao Greater Bay Area“ aufzubauen. Dadurch würden Hongkong und Macao mit elf Städten wie Guangzhou und Shenzhen verbunden. Durch die völlige Erschließung der Werte der technikintensiven Unternehmen und Herstellungsindustrieketten in Guangdong, der modernen Dienstleistungssektoren in Hongkong in Finanzen, Rechten und Transport und des Tourismus- und Unterhaltungszentrums von Macao würden sich Hongkong und Macao besser in die Entwicklung des Staates einfügen. Das Binnenland könne mit Hilfe von Hongkong und Macao das Niveau der Öffnung nach außen erhöhen. Damit solle der Aufbau der „Guangdong-Hong Kong-Macao Greater Bay Area“ ein gigantisches Projekt in der neuen Ära Chinas bei der Reform und Öffnung werden.

Die „Guangdong-Hong Kong-Macao Greater Bay Area“ habe nun eine Bevölkerung von 68 Millionen. Das gesamte BIP in dieser Region entspreche dem von Südkorea und habe Australien übertroffen. Zudem werde die Greater Area nach New York, San Francisco und Tokio die vierte weltklassige Basis für technische Innovation und High-End-Herstellungsindustrie sein, so der Kommentar.

(germanCRI)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here