Ingolstadts Bürgermeister Misslbeck zeigt sich beeindruckt von der Entwicklung in China

0
41

28.11.2018, Changzhou (Jiangsu) – „Ich bin jedes Mal, wenn ich nach China komme, beeindruckt von der Entwicklung dieses Landes.“ Dies führte Ingolstadts Bürgermeister Sepp Misslbeck am 28.11.2018 in einer Rede in Changzhou aus.

Bürgermeister Misslbeck bei seiner Grundsatzrede
Bürgermeister Misslbeck bei seiner Grundsatzrede

Die im hochentwickelten und wirtschaftlich boomenden Jangtse-Delta gelegene Stadt Changzhou liegt im Süden der Provinz Jiangsu und zwischen der Provinzhauptstadt Nanjing und Wuxi. Südlich grenzt die 5 Millionen-Stadt an die Provinz Zhejiang. Nach Forbes gehört die Stadt zu den innovativsten und wirtschaftlich erfolgreichsten in China, in ihr entstand eine der ersten staatlichen Hi-Tech Zonen. Dies war ein guter Anlass für Sepp Misslbeck, Bürgermeister der Automobilstadt Ingolstadt, im Rahmen einer von der CIIPA des chinesischen Handelsministeriums organisierten Unternehmerreise auf dem Automotive Sektor gerade auch Changzhou zu besuchen.

Direktor Lin beim Dank durch die CIPA
Direktor Lin beim Dank durch die CIPA

Empfangen wurde Misslbeck nebst Delegation durch CHEN Zhengchun, Bürgermeister des Bezirkes Xinbei und zugleich Präsident des Verwaltungsausschusses von Changzhous Hi-Tech Zone. Chen unterstrich, dass Changzhou gerade in den Bereichen Elektromobilität und Automotive Schwerpunkte setze. Zudem sei ein spezieller deutscher Demonstrationsbezirk geplant. Den Dank für den hochrangigen Empfang der Delegation sprach seitens der CIIPA der Direktor der Maschinenbauabteilung, LIN Ruochen, aus. Durch derartige Besuche erhoffe man sich eine weitere Vertiefung der bilateralen Beziehungen und zusätzliche Ansiedelungen deutscher Unternehmen in Changzhou. Überhaupt verstehe sich die CIIPA als Dienstleister dafür, die Wirtschaftsbeziehungen zwischen beiden Ländern immer weiter zu verdichten.

Bürgermeister Misslbeck selbst beließ es bei seiner Rede nicht nur bei den Eingangs zitierten Grundsatzaussagen, sondern stellte seine Stadt nicht nur in ihren historischen Facetten vor, sondern auch ihre aktuelle Entwicklung als China-Hotspot namentlich seit Eröffnung des bayerischen China Zentrums im Jahre 2015. Und allgemein: Ein weiterer Ausbau der deutsch-chinesischen Beziehungen sei einfach ein Gebot der Vernunft.

Stellv GDCV-Vorsitzender Dr. Michael Borchmann überreicht deutsche Fußball-Souvenirs an Hi-Tech Zonen Direktor XU Yawei und Bürgermeister Chen
Stellv GDCV-Vorsitzender Dr. Michael Borchmann überreicht deutsche Fußball-Souvenirs an Hi-Tech Zonen Direktor XU Yawei und Bürgermeister Chen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here