CRI-Kommentar: Chinas Erfolgscode: Reform und Öffnung werden größere Wunder schaffen

0
52

Dieser Artikel erschienzuerst auf germanCRI.

Am Dienstag auf der Konferenz zur Feier des 40. Jubiläums der Reform und Öffnung in China hat Xi Jinping, Generalsekretär des ZK der KP Chinas und Staatspräsident, in einer Rede den Prozess der chinesischen Reform und Öffnung in den vergangenen 40 Jahren, die dabei erzielten Errungenschaften und ihre Bedeutung sowie die wertvollen Erfahrungen umfassend, systematisch zusammengefasst. Damit hat er Mitgliedern der KP Chinas und der gesamten chinesischen Bevölkerung das Signal zur weiteren Förderung der Reform und Öffnung im neuen Zeitalter gegeben.

Zu solchen wertvollen Erfahrungen gehören u. a. das Festhalten an der Anleitung durch die KP Chinas bei allen Aufgaben, wobei das Volk ins Zentrum gestellt wird; die leitende Position des Marxismus, der sozialistische Weg chinesischer Prägung, die Vervollständigung bzw. Entwicklung des sozialistischen Systems chinesischer Prägung, die Vorrangstellung der Entwicklung, der Ausbau der Öffnung, die umfassende strikte Verwaltung der Partei und eine richtige Behandlung der Beziehungen zwischen Reform, Entwicklung und Stabilität.

Nach 40 Jahren haben Chinas Reform und Öffnung jetzt einen neuen historischen Ausgangspunkt. Einerseits sind auf dem 19. Parteitag der KP Chinas höhere Kampfziele für die sozioökonomische Entwicklung des Staats festgelegt worden. In diesem Zusammenhang wurde die strategische Planung von einer umfassenden Fertigstellung des Aufbaus der Gesellschaft mit bescheidenem Wohlstand über die wesentliche Realisierung der Modernisierung bis hin zur umfassenden Fertigstellung des Aufbaus des modernen sozialistischen starken Staats ausgearbeitet. Andererseits gibt es angesichts des Erstarkens des Protektionismus, Unilateralismus und der Anti-Globalisierung weltweit immer mehr instabile Faktoren im Umfeld für Chinas Entwicklung.

Für die Förderung der Reform und Öffnung in einem großen Staat mit mehr als 1,3 Milliarden Menschen gibt es kein heiliges unumstößliches Gesetz. Die Kernfaktoren sind Glauben, Ideen und Zuversicht sowie der Geist der harten Arbeit. Wenn China in den vergangenen 40 Jahren weltweit bewunderte „Wunder der Menschheit“ geschaffen hat, wird die Volksrepublik in den kommenden 40 Jahren und sogar in einer längeren Zeit der Welt noch größere Wunder bringen.

(germanCRI)


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here