Huayin Sprachenschule: Die Nachfrage nach Chinesischunterricht wächst und wächst

0
187
Schulleitung, Ehrengäste, Schüler und einige Eltern haben sich zu einem abschließenden Gruppenbild aufgestellt
Schulleitung, Ehrengäste, Schüler und einige Eltern haben sich zu einem abschließenden Gruppenbild aufgestellt

04.05.2019, Frankfurt a. M. – Die Huayin Chinesische Sprachenschule in Frankfurt a. M. wächst und wächst. Um der weiter steigenden Nachfrage gerecht zu werden, eröffnete sie am 04.05.2019 in einer Feier unter Mitwirkung der Frankfurter Stadtregierung und des Generalkonsulats der VR China eine weitere Dependance in Frankfurt.

Die Huayin Schule ist eine Samstagsschule für die chinesischen Sprachen und Kulturen. Gegründet im Jahre 1996 kann die Schule auf stetig wachsende Schülerzahlen zurückblicken und ist heute eine führende chinesische Schule in Deutschland und Europa. Mit inzwischen 700 Schülern und 50 Lehrern bietet die Schule ein umfassendes und sehr professionelles Unterrichtsprogramm an. Das Angebot reicht von Sprachunterricht bis hin zu verschiedenen kulturellen Kursen wie etwa Tanz-, Kungfu-, Kalligrahie- und Malereikursen. Die von der hohen fachlichen Qualifikation der Lehrer getragene Qualität der Ausbildung hat in der Vergangenheit zu zahlreichen Auszeichnungen der Schüler in internationalen Wettbewerben geführt.

Mit Hingabe tanzte das Huayin Ensemble
Mit Hingabe tanzte das Huayin Ensemble

Ihren Sitz hat die Schule an der beruflichen Schule „Stauffenbergschule“ im Frankfurter Stadtteil Bornheim. Nachdem aufgrund steigender Nachfrage nach Chinesischunterricht diese Schule „aus allen Nähten“ platzte, hat die Schule nunmehr an der Paul-Hindemith-Schule eine weitere Dependance eröffnet. Die integrierte Gesamtschule und Ganztagsschule ist im Frankfurter Stadtteil Gallus gelegen, der an das neue Europaviertel grenzt, in dem sich besonders viele Chinesen niedergelassen haben.

Und die Eröffnung der neuen Dependance wurde am 04.05.2019 sehr festlich begangen, unter Mitwirkung des Magistrats (Stadtregierung) der Stadt Frankfurt ebenso wie Vertretern des Ortsbeirates und dem zuständigen Kinderbeauftragten des Stadtteils, ferner dem in Frankfurt ansässigen Generalkonsulat der VR China. Beachtung fand die Festveranstaltung auch bei deutscher und chinesischer Presse. Und auch die Vertreter der chinesischen Liste in der kommunalen Ausländervertretung Frankfurts, GU Yuhua (sehr bekannt durch ihre Peking Oper Darbietungen) und YANG Ming (einer der Kandidaten bei der zurückliegenden Oberbürgermeisterwahl), waren vor Ort, um dieses gerade auch für die große chinesische Community herausragende Ereignis mitzuerleben.

Moderator Hilmar Heier (Vorstand Huayin) gab den „Startschuss“, wobei er namentlich dem Magistrat der Stadt Frankfurt, dem Generalkonsulat und auch der Leitung der Paul-Hindemith-Schule für die enge Kooperation bei dem Erweiterungsprojekt dankte. Sodann gab er „die Bühne frei“ für eine Tanzdarbietung des „Huayin Ensembles“: Grazil und mit beachtlicher Fertigkeit beeindruckten die noch jungen Mädels das Publikum. Für den Magistrat der Stadt kam Frau Stadträtin Albina Nazarenus-Vetter zu Wort, die in einer lebhaften und engagierten Rede den Dank der Stadt für die Arbeit von Huayin überbrachte. Frankfurt sei durch seine Internationalität und Weltoffenheit geprägt. Man verfüge u. a. über 30 Partnerstädte, darunter Guangzhou in China. Gerade habe man mit der Perflussdelta-Metropole dieses Jubiläum mit zahlreichen Veranstaltungen gefeiert. Und man sei stolz darauf, dass man in Frankfurt über die zweitgrößte chinesische Community in Deutschland verfüge.

Stadträtin Frau Albina Nazarenus-Vetter überbringt die Glückwünsche der Frankfurter Stadtregierung, des Magistrats

Der Leiter des neuen Schulstandortes, Oberstudiendirektor Matthew M. George, erinnerte daran, dass er nunmehr bereits seit sieben Jahren die Schule leite. Er sehe die künftige Kooperation mit Huayin als weitere Bereicherung der schulischen Arbeit an. Das Interesse an dem Sprachunterricht beschränke sich nicht auf chinesische Eltern, vielmehr nehme auch die Zahl deutscher Kinder rapide zu, die an der Schule Chinesisch lernen wollten. Gemeinsam mit dem Kinderbeauftragten des Stadtteils, Dirk Schneider, unterstrich aber auch er die große Rolle, die die chinesische Community gerade im angrenzenden Europaviertel spiele.

Schulleiter Matthew George und Kinderbeauftragter Dirk Schneider bei der Eröffnung
Schulleiter Matthew George und Kinderbeauftragter Dirk Schneider bei der Eröffnung

Nach einer weiteren Tanzdarbietung des Huayin Ensembles überbrachte die Grüße und Glückwünsche des chinesischen Generalkonsuls die für Bildungsfragen zuständige Konsulin Frau LIU Yuanyuan. Denn die von der Schule geförderte Unterstützung der Verbreitung der chinesischen Sprache sehe man natürlich mit großem Wohlwollen. Und der Stadt Frankfurt danke man dafür, dass sie dies so beherzt unterstütze. MDgt. a.D. Dr. Michael Borchmann schloss sich diesem Dank an: Als gebürtiger Frankfurter sehe er mit großem Stolz die beeindruckende Arbeit, die Huayin mit der Sprachausbildung für das deutsch-chinesische Zusammenwachsen leiste.

Die Grüße von Generalkonsul SUN überbringt Frau Konsulin LIU Yuanyuan
Die Grüße von Generalkonsul SUN überbringt Frau Konsulin LIU Yuanyuan

Einen besonderen Höhepunkt hatten die Verantwortlichen an den Schluss des offiziellen Programms gesetzt: eine Vorführung des Frankfurter Kung-Fu-Zentrums, das auch in die schulischen Kurse eingebunden ist. Namentlich die „Kleinen“ schauten gebannt auf die Darbietungen des Kung Fu in seinen verschiedenen Facetten, sei es Zweikampf, Formenlauf oder Waffenartistik. Und dann wurde es „ernst“. Der Unterricht startete. Und die neuen Schülerinnen und Schüler – mit etwas unsicher wirkenden Gesichtern wegen der Dinge, die nun auf sie zukommen würden – wurden ihren neuen Lehrerinnen zugewiesen und dann marschierte man in die Klassenräume.

Mitglieder des Frankfurter Kung-Fu-Zentrums präsentierten ihr Können
Mitglieder des Frankfurter Kung-Fu-Zentrums präsentierten ihr Können

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here