CRI-Kommentar: Internationales Kapital zeigt erneut großes Vertrauen in China

0
366

Dieser Artikel erschien zuerst auf germanCRI.

Beijing

Der berühmte Finanzdienstleister MSCI hat am Dienstag wie angekündigt den Anteil der chinesischen A-Aktien an seinen Indizes von fünf auf zehn Prozent erhöht. Das zeigt wiederum starkes Vertrauen an Chinas Dynamik und Potential durch internationales Kapital.

Nicht nur MSCI sieht Chinas Zukunft optimistisch. China ist die einzige Volkswirtschaft, deren Wachstumsprognose der Internationale Währungsfond (IWF) nach oben korrigiert hat.

Das weltweite Vertrauen ist auf Chinas Prinzipien zurückzuführen: Gute Entwicklung zuhause ist schon ein Beitrag für die Welt. Die Volksrepublik trägt nun 30 Prozent zum globalen Wachstum bei. China ist ein stabilisierender und generierender Faktor für die Weltwirtschaft.

Von den erhöhten Importzöllen der USA auf chinesische Produkte sind etwa 50 Prozent der ausländischen Unternehmen betroffen. Ein großer Teil davon sind amerikanische. Ihre Reaktionen: Aufstockung von Investitionen in China. Der Aluminium-Hersteller Novelis mit Sitz in Atlanta entschied, zusätzlich 180 Mio. US-Dollar in seine Fabriken im chinesischen Changzhou zu investieren. Novelis ist jedoch keine Ausnahme. Laut einer Umfrage der US-Handelskammern wollen mehr als 80 Prozent der befragten Herstellungsunternehmen einen größeren Schwerpunkt auf China verlagern, um Beeinträchtigungen durch die erhöhten Importzölle entgegenzuwirken.

(germanCRI)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here