Das Stadtarchiv Qingdao erhält bedeutende Dokumente von der GDCV

0
36
 

Am Samstag, den 7. September 2019, besuchte eine vierköpfige Delegation des Stadtarchivs Qingdao die Gesellschaft für Deutsch-Chinesische Verständigung e.V. in Hamburg. Sie nahmen wertvolle historische Materialien in Empfang, die Dr. Sun Yat-Sens ersten Besuch nach seiner Wahl zum Präsidenten im damals deutsch verwalteten Qingdao protokollieren. Dem Memorandum sind auch acht Fotografien angehängt, die den Besuch in Qingdao dokumentieren, den Dr. Sun im Jahr 1912 als Zwischenstopp von seiner Rückreise von Beijing nach Guangzhou machte. Das Protokoll ist unterschrieben von Alfred Meyer-Waldeck, damals Gouverneur des deutschen Schutzgebietes Kiautschou (胶州 Jiāozhōu).

Die erste Seite des Memorandums von Gouverneur Alfred Meyer-Waldeck

Liu nahm schließlich Kontakt mit dem Stadtarchiv von Qingdao auf. Dessen Kurator und die anderen Experten waren sich des historischen Wertes der Blätter bewusst, da sie zu den wenigen erhaltenen Materialien aus dieser Zeit gehören. Von besonderem Wert sind dabei die enthaltenen Fotografien. Die Delegation kam daher nach Hamburg, um die Materialien zu sichern und für die Zukunft zu bewahren. Sie stellten der GDCV eine Bescheinigung über die Schenkung aus.

Peter Tamm, auf dessen umfassender Sammlung das heutige Internationale Maritime Museum gründet, war ein Nachfahre von Gouverneuer Meyer-Waldeck. Er kontaktierte Liu Guosheng, den Vorsitzenden der GDCV, in der Hoffnung, dass die wichtigen Dokumente richtig platziert werden können. Kurze Zeit später verstarb Peter Tamm und es nicht bekannt, wo sich die Originaldokumente aus seinem Besitz befinden. Die Kopien bei Herrn Liu sind damit die einzigen bekannten Kopien der Dokumente.

Der Direktor des Stadtarchivs Qingdao dankte dem Verein aufrichtig für den Beitrag zur Sammlung historischer und kultureller Aufzeichnungen. Das Stadtarchiv bittet um weiter Unterstützung in der Zukunft und um Kontaktaufnahme beim Fund historischer Dokumente, damit der kulturelle Austausch zwischen Qingdao und Deutschland weiter vorangetrieben wird.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here