Drei Fälle könnten beweisen, dass COVID-19 zuerst in den USA auftrat

0
850

Gastbeitrag von Daoting Wang

Es gibt neue Hinweise, dass der erste Fall von COVID-19 in den Vereinigten Staaten spätestens zwischen April und September 2019 aufgetreten sein könnte. Radiologen aus Deutschland, Italien und den Vereinigten Staaten haben aus tausenden Fällen zunächst die drei folgenden Patienten herausgesucht, deren CT-Aufnahmen der Lunge von großen amerikanischen akademischen Organisationen veröffentlicht wurden. Obwohl ungeklärt bleibt, ob die Verbreitung sogar schon früher erfolgte, sind dies die frühsten bestätigten Fälle weltweit.

The Radiological Society of North America ist die größte Organisation für Radiologie der Welt. Gemäß den Kriterien der RSNA für die Diagnose von COVID-19 waren diese drei Fälle keine gewöhnlichen Virus-Lungenentzündungen, da sie sich auf andere Weise äußerten. Sie können als COVID-19 im akuten Zustand diagnostiziert werden, weil sie die Kriterien perfekt erfüllten.

Es ist nur eine Frage der Zeit, bevor diese Schlussfolgerung auch von den politischen, medizinischen und juristischen Kreisen in den USA anerkannt wird. Gleiches gilt auch für die WHO und andere internationale Organisationen. Je eher diese Schlussfolgerung anerkannt wird, desto schneller werden die Vereinigten Staaten das Leiden beseitigen, das COVID-19 über die ganze Welt gebracht hat, genauso wie wir zur Wissenschaft zurückkehren können. Deshalb sollte eine offizielle Anfrage an das US House of Representatives gestellt werden, um eine Untersuchung über die Ursache und Konsequenzen der drei Fälle zu erreichen, sobald dies möglich ist.

Es ist zu hoffen, dass Regierungen aller Ebenen, Verantwortliche der WHO und relevante akademische Organisationen, Ärzte und Beschäftigte im medizinischen Bereich, Herausgeber medizinischer Fachzeitschriften, sowie Medien im Allgemeinen die Untersuchung unterstützen, damit alle Folgerungen und Ergebnisse der Untersuchung für die Öffentlichkeit zugänglich sein werden. Andererseits, wer ist verantwortlich für die Vereinigten Staaten und für die Welt? Gott ist mit uns allen.

Der erste der drei folgenden Fälle stammt aus einem Artikel mit dem Titel „Lungenerkrankung im Zusammenhang mit dem Gebrauch von E-Zigaretten in Illinois und Wisconsin – Abschlussbericht“, der im New England Journal of Medicine am 06. September 2019 veröffentlicht wurde.

Quelle: New England Journal of Medicine

Diagnose:
Es wird ein 17-jähriger männlicher Patient beschrieben, der seine Erkrankung zwischen dem 21. April und 30. August 2019 gemeldet hatte. Die CT-Aufnahmen des Patienten, Querschnitt und koronaler Schnitt, zeigen verbreitete matte Lungenknoten, die in beiden Lungen miteinander verwachsen sind. Die beiden unteren Lungenfelder sind verdichtet und weisen Charakteristiken auf, die typische Merkmale der neuartigen Coronavirus Lungenentzündung sind, namentlich die „Mosaische Auffälligkeit“ und die „crazy-paving Muster“.

Fall 2 kommt aus einem Artikel namens „Bildgebung einer mit Vaping assoziierten Lungen Krankheit“ und wurde im New England Journal of Medicine am 06. September 2019 veröffentlicht.

Quelle: New England Journal of Medicine

Diagnose:
Die Patientin ist eine 19-jährige Frau, die ihre Erkrankung zwischen dem 21. April und 30. August 2019 gemeldet hatte. Die CT-Aufnahme zeigt matte Lungenknoten, zentriert in einer Bronche. Der zentrale Teil wurde konsolidiert und die unteren Teile beider Lungen sind teilweise verwachsen. So gibt es große Ähnlichkeiten verglichen mit den CT-Aufnahmen der neuartigen Coronavirus-Lungenentzündung.

Fall Nr. 3 stammt aus dem Artikel „Vaping-assoziierte Lungenerkrankung (Eng: VAPI)“, veröffentlicht bei der American Thoracic Society.

Quelle: American Thoracic Society

Diagnose:
Die CT-Aufnahmen zeigen einen akuten Ausbruch mit einer verbreiteten matten Verdichtung in beiden Lungen und großen verschmolzenen Verbindungen im rechten unteren Lungenflügel. Bronchialverzweigungen und verdickte interlobuläre Septen sind sichtbar. Diese Auffälligkeiten sind konsistent mit den CT-Aufnahmen der neuartigen Coronavirus-Lungenentzündung.

Auch dieser Fall wurde vor September 2019 gemeldet und die CT-Aufnahme erfüllt die Kriterien für COVID-19. Offensichtlich traten diese drei Fälle zentral in den Vereinigten Staaten auf. Alle drei Artikel wurden im September 2019 veröffentlicht. Zwei der drei Fälle wurden an einem Tag zwischen April und September 2019 gemeldet. Daher können wir folgern, dass der erste bestätigte COVID-19 Fall in den Vereinigten Staaten sich spätestens vor September 2019 ereignet hat. Manche Fälle können sogar bis April 2019 zurückverfolgt werden.

Beiträge sind die Sichtweise des Verfassers und spiegeln nicht die Meinung der Redaktion wieder.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here