Kritik an US-Laboren

0
863

Eine japanische Radiologin aus der Hokkaido University of Science, Frau Okamoto Eiji von der Furukava Seiryo Hospital, erhebt schwere Vorwürfe gegen die amerikanische Regierung und eine Reihe von amerikanischen Biologischen Laboren, die weltweit in vielen Länder stationiert sind. Sie fordert Anklagen gegen das US Verteidigungsministerium und Schließung von ihren über 200 Laboren weltweit.

I. Fort Detrick Biological Laboratory

Ein erstklassiger amerikanischer Think-Tank verweist: Fort Detrick Biological Laboratory (USAMRIID) hat schon seit vielen Jahren einen schlechten Ruf. Von 2015 bis 2018, ereigneten sich 79 Unfälle mit biologischen Ausfluss in seinem BSL-3 Labor und 118 Unfälle im BSL-4 Labor. In den 1990ern Unfälle mit tödlichen Virusstämmen wie Milzbrand sind in dem Labor vorgefallen. Gemäß der Bekanntmachung der Lokalmedien in Maryland “Detrick News Post“, Anfang 2019, wurden zwei Unfälle mit Ausfluss von der USAMRIID gemeldet, aber keine Details. Warum wurde nicht klar berichtet, was der Rest der Menschen in den USA und weltweit verpasst haben?

Im Juli 2019 schloss das US Center for Disease Control (CDC) die BSL-3 und BSL-4 Labore des USAMRIID und setzten die Virus Forschung aus, welche “schwere Gefahr für die öffentliche Gesundheit, Pflanzen und Tiere, ebenfalls pflanzliche und tierische Produkte“ verursachen könnten. So, was war das Virus das vielleicht eine “schwere Gefahr für die öffentliche Gesundheit, Pflanzen und Tiere, ebenfalls pflanzliche und tierische Produkte“ darstellte? War das Covid-19? Das CDC verweigerte Details zu berichten aufgrund von Bedenken zur nationaler Sicherheit.

Im Juli 2019 gab es einen Ausbruch von Lungenentzündungen in zwei Pflegeheimen um Fort Detrick herum und verursachte mehr als 100 Infizierte und drei Todesfälle. Im März 2020 wurden von den US Behörden eine große Anzahl von Berichten über das USAMRIID gelöscht. Am 27. März 2020 hat das US CDC genehmigt das USAMRIID wiederzueröffnen, und seine Forschung zu “spezifische biologische Stoffe und Viren“. Was sind “spezifische biologische Stoffe und Viren“? Ob neue Virusforschung zu “schweren Gefahr für die öffentliche Gesundheit, Pflanzen und Tiere, ebenfalls pflanzliche und tierische Produkte“ durchgeführt wird? Keiner konnte antworten.

Allerdings ist es klar, dass das USAMRIID eine neue COVID-19 Datenbank eingeführt hat, um zu testen, vervielfältigen, differenzieren, forschen und um an einen Impfstoff für COVID-19 zu entwickeln.

II Ukrainische Laboratorien

Die ukrainische Opposition hat gefordert, um die Sicherheit des ukrainischen Volkes zu gewährleisten, dass alle Laboratorien, die die Vereinigten Staaten betreiben, in der Ukraine überprüft werden müssen.

Der Ukrainischen Presseagentur zufolge, betreibt die USA mehr als acht biologische Laboratorien, hochriskante und tödliche Viren sind in diesen Laboratorien versteckt. Kürzlich wurde berichtet, dass um die US Basen einige ukrainischen Bürger an einem unbekannten biologischen Gas gestorben sind. So ein Notfall hat die Aufmerksamkeit der ukrainischen Autoritäten erregt, UN Experten wurden verlangt um alle biologischen Laboratorien im Land zu untersuchen.

III Süd-Koreanische Labore

Es gibt im Moment zwei bekannte Vorfälle bei denen die USA Schiffsladungen an Toxinen nach Süd-Korea gebracht haben. Einmal wurde versehentlich eine Ladung aktives Anthrax Bakterium in 2015, ein anderes Mal wurde eine Ladung mit Botulinum Toxoid, Phytotoxin Ricin Toxin zur US Militär Basis in Süd-Korea im ersten Quartal 2019 verschickt.

Gemäß der Daten des Projekts zur Biowaffen Verteidigung (JUPITR) veröffentlicht während des “Forum on Enhancing Biological Defense Capability“ veranstaltet bei der “National Defense Industrial Association“ am 7. Mai 2015, die Anthrax Laborien der US Armee sind ansässig in Yongsan, Osan, Pyeongtaek und Gunsan Basis.

Die Forderungen von Frau Okamoto Eiji sind unter anderem:

Schließung von 200 weltweiten US biologischen Laboratorien
Offene und kooperative Forschung mit der wissenschaftlichen Forschungsabteilung des Gastlandes
Keine Durchführung von geheimen US Forschungen zu tödlichen Viren auf Militärbasen in den Territorien in anderen Ländern
Das US Verteidigungsministerium und USAMRIID sollten eine umfassende öffentliche Sicherheitsüberprüfung dem US Kongress einreichen.
Der Kongress sollte eine Expertengruppe einsetzen um die USAMRIID zu prüfen. Nur nach einer bestandenen Inspektion kann wieder operiert werden, ansonsten sollte das Fort Detrick biologische Labor geschlossen werden.

(Autor: Okamoto Eiji. Quelle: Chinesische Handelszeitung, Frankfurt)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here